Weitblick in die herbstliche Landschaft mit Nebelschwaden.

Unterkunft buchen

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, den Newsletter der Mühlviertel Marken GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Adresse, Telefon, Anfrage) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von der Mühlviertel Marken GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Static Map

Hirschbach im Mühlkreis

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.
Besondere Eigenschaften

Daten & Fakten

  • Einwohner: 1.189
  • Fläche: 24 km²
  • Seehöhe (von): 638m
  • Seehöhe (bis): 844m
  • Gemeindeart: Gemeinde
  • Längengrad: 14,4136
  • Breitengrad: 48,4874
Kräuter erleben

Himmelschlüssel, Löwenzahn und Gänseblümchen begegnet man im Mühlviertel in Wiesen und am Wegesrand. Stärkende Heil- und Gewürzkräuter kommen in der Kräutergemeinde Hirschbach ganz
besonders zur Geltung.



In der Genussregion Mühlviertler Bergkräuter liegt, von sanften Hügeln umgeben, die Kräutergemeinde Hirschbach. Die Kräuterkraftquelle der Region hat sich ganz den heimischen Kräutern, deren Wirkungsweise und Verarbeitung verschrieben. Das Lern- und Genusszentrum im Ort sind der Kräuterstadel und der Kräutergarten. Der Kräuterstadel beherbergt die Ausstellung „Kräuterwissen erLeben“ und den kleinen Kräuterladen, in dem Tees, Säfte und allerlei Duftendes, wohl Schmeckendes aus Kräutern zum Kauf angeboten werden. Hier erfährt man Wissenswertes über die Pflanzen die in dieser Region wachsen und erhält Tipps für Wanderungen zu den Kräuterfeldern in der Gemeinde.

Bei einem geführten Kräuterspaziergang entlang des Bergkräuterwanderweges bekommen Besucher Einblick in Geschichte, Anwendung und Mystik der Wildkräuter. So manches „Kräuterrezept“ wird dabei verraten – sei es für einen Liebestrank oder einen heilenden Teeaufguss. Beim Kräutergarten werden selbst zubereitete  Kräuterkostproben serviert. Vom April bis Oktober blühen und duften im Kräutergarten und auf der beeindruckenden Kräuterpyramide die verschiedensten Genuss- und Heilpflanzen. Pferdekutschenfahrten durch das Kräuterland – entlang der duftenden, bunten Kräuterfelder bieten ein unvergessliches Erlebnis der Sinne.

Kräuter sind natürlich nicht nur als Heilmittel, Salben und Tees eine wahre Wohltat. Sie sorgen auch dafür, dass unsere Nahrung geschmackvoll, abwechslungsreich und gesund ist. Mit frischen oder getrockneten Kräutern aus Hirschbach zu kochen ist eine ganz feine Möglichkeit, ein Stück Urlaub mit nach Hause zu nehmen. Welch Qualität die Hirschbacher Kräuter in den Kochtöpfen entfalten, lässt sich aber auch an Ort und Stelle „erschmecken“ – am besten bei einer genussvollen Einkehr bei den Hirschbacher Kräuterwirten.

Erleben und erlernen
Gebündeltes Kräuterwissen wird in verschiedensten Kursen und Seminaren in der Kräutergemeinde Hirschbach weitergegeben. Dabei lernt man Kräuterseifen und -öle herzustellen und erfährt, welche Pflanzen unser Immunsystem unterstützen. Gemeinsam mit der Hochschule für Agrarund Umweltpädagogik und dem ländlichen Fortbildungswerk (LFI) Oberösterreich wurde der Hochschullehrgang „Wildkräuter und Arzneipflanzen“ entwickelt. Die Teilnehmer und  Teilnehmerinnen erarbeiten sich in vier berufsbegleitenden Semestern wissenschaftlich fundiertes Expertenwissen. Ob Kräuterausstellung, Kräuterwanderung, Kräuterwirt oder Genussbrenner – dass sich in Hirschbach alles um die schmackhaften Pflanzen dreht, kommt nicht von ungefähr. Das ausgewogene Klima und die Mühlviertler Urgesteinsböden sind für Heilkräuter in dieser Gegend besonders förderlich.

Info-Telefon: +43 7948/55895
www.kraeuterkraftquelle.at

Kontakt & Service

Hirschbach im Mühlkreis
Tourismusbüro der Kräuterkraftquelle Hirschbach
Museumsweg 6
4242 Hirschbach im Mühlkreis

Telefon: +43 7948 55895-0
Mobil: +43 7948 8701
Fax: +43 7948 55895
E-Mail: info@kraeuterkraftquelle.at
Web: www.kraeuterkraftquelle.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch
Englisch

powered by TOURDATA

Anreise mit dem PKW:
Von Linz über die A7 (Mühlkreisautobahn) Richtung Prag/Freistadt bis nach Unterweitersdorf, dann nach dem Autobahnende links abbiegen (Richtung Prag/Freistadt) und auf der B125 weiter nach Freistadt. In Freistadt nach links Richtung Bad Leonfelden abzweigen (B38). Nach ca. 1 km wieder nach links Richtung Hirschbach.

Anreise mit der Bahn:
Über Linz Hauptbahnhof, dort umsteigen in die Linie Linz-Summerau, aussteigen in Trölsberg (Bahnstation bei Freistadt).


Linz/Hörsching, Privatflugplatz Freistadt für Kleinmaschinen

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Routenplaner für individuelle Anreise

Ort
Hirschbach im Mühlkreis

Kräuter erleben Himmelschlüssel, Löwenzahn und Gänseblümchen begegnet man im Mühlviertel in Wiesen und am Wegesrand. Stärkende Heil- und Gewürzkräuter kommen in der Kräutergemeinde Hirschbach ganz besonders zur Geltung. In der Genussregion Mühlviertler Bergkräuter liegt,...