Das Bild zeigt einen Aussichtsturm mit Blick über das tief verschneite Mühlviertel.

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, den Newsletter der Mühlviertel Marken GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Adresse, Telefon, Anfrage) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von der Mühlviertel Marken GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Museum Altenburg

Windhaag bei Perg, Oberösterreich, Österreich

Museum Altenburg - Der Graf von Windhaag

Aus heutiger Sicht erscheint es kaum vorstellbar, dass vor rund 300 Jahren in Windhaag bei Perg eines der schönsten und prachtvollsten Schlösser im Land ob der Enns stand. Erbaut wurde das Schloss im Jahr 1642 durch Joachim Graf Enzmilner, der zu den bedeutendsten Unternehmerpersönlichkeiten des 17. Jahrhunderts zählt.
Im Jahr 1600 in der Nähe von Augsburg als Sohn eines Schulmeisters geboren, promovierte er 1626 zum Doktor beider Rechte. Davor war Enzmilner bereits seit 1625 für die oberösterreichischen Stände tätig, zu deren "Erstem Syndicus" er 1627 ernannt wurde. Als Gegner der Reformation machte er sich die Durchsetzung der "katholischen Sache" zur Lebensaufgabe und wirkte in Niederösterreich als Reformationssekretär.

Altenburg selbst lädt zu einer eindrucksvollen Reise in die bewegte Vergangenheit des Ortes ein. Neben dem Museumsangebot sei vor allem auf die um 1300 erbaute Filialkirche Altenburg verwiesen, die mit ihren rund 500 Jahre alten Fresken zu den bedeutendsten Kulturdenkmälern des Mühlviertels zählt. Wer sich dem Wandern verschrieben hat, ist auf dem "Enzmilner-Kulturwanderweg" richtig. Die Route des Kulturwanderwegs führt von Windhaag nach Münzbach und Altenburg. Anhand von 50 Stationen kann der Interessierte die reichhaltige Geschichte von Windhaag, Altenburg und Münzbach kennen lernen.

Samstag, Sonn- und Feiertage von 10.00 bis 17.00 Uhr
Außerhalb dieser Zeiten gegen Voranmeldung! 07264/4255

Erreichbarkeit / Anreise

​​mit dem Auto:
Westautobahn aus Wien oder Salzburg, Abfahrt Enns über Mauthausen nach Perg und Windhaag

per Bahn:
Bahn bis Bahnhof Perg, Busverbindung nach Windhaag

Parken
  • Parkplätze: 20
  • Busparkplätze: 2
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
  • WC-Anlage
  • Wickelraum
  • Für Gruppen geeignet
  • Für Schulklassen geeignet
  • Für Kinder geeignet (3 - 14 Jahre)
  • Kinderwagentauglich
  • Für Alleinreisende geeignet
  • Mit Freunden geeignet
  • Zu Zweit geeignet
  • Mit Kind geeignet
Saison
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Winter

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Zugang
  • Zugang ebenerdig
Sonstige Informationen
  • Begleitperson erforderlich
  • Behindertengerechte WC-Anlage

Kontakt & Service


Museum Altenburg
Altenburg 2
4322 Windhaag bei Perg

+43 7264 4255
+43 7264 425522
gemeinde@windhaag-perg.at
www.windhaag-perg.at
http://www.windhaag-perg.at

Ansprechperson
Gemeindeamt Windhaag

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch
Englisch

powered by TOURDATA