Das Bild zeigt zwei Frauen beim Wandern im granitenen Mühlviertel.

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2 Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, den Newsletter der Mühlviertel Marken GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Adresse, Telefon, Anfrage) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von der Mühlviertel Marken GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Static Map

Donausteig Etappe 1_N03 Niederranna - Obermühl „Durch das Naturwunder der Schlögener Schlinge“

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.
Besondere Eigenschaften
kulturell interessant
Mehrtagestour
Verpflegungsmöglichkeit
für Familien geeignet

Tour und Routeninformationen

  • Startort: 4085 Hofkirchen im Mühlkreis
  • Ausgangspunkt: Niederranna – der Donausteig-Startplatz „Niederranna“ befindet sich direkt neben der Schiffs¬anlegestelle „Niederranna“ (südlich des Gasthofes Draxler). Nur zu Fuß erreichbar!
  • Zielort: 4131 Kirchberg ob der Donau
  • Zielpunkt: Obermühl - der Donausteig-Startplatz „Obermühl“ befindet sich ca. 40 m südlich der Pfarrkirche (am südlichen Ende des Parkplatzes an der Donau).
Dauer: 6h 30m
Länge: 20,1 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 653m
Höhenmeter (abwärts): 649m
Niedrigster Punkt: 277m
Höchster Punkt: 563m

Schwierigkeit:

mittel

Panorama:

Traumtour

Wegbelag:

  • Asphalt
  • Schotter
  • Wanderweg

Günstigste Jahreszeit:

  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
Kurzbeschreibung:

Donausteig-einfach sagenhaft! Auf dieser Etappe wandern wir von Niederranna im wald­reichen Donauengtal über das bäuerliche Mühlviertler Hochplateau ins Zentrum der tief eingegrabenen Schlögener Donauschlinge und dann entlang des gewundenen Donaustroms nach Obermühl. Dabei entdecken wir die Bedeutung der Fischerei im Mittelalter, den Wandel vom Fehderitter zum Raubritter, das grandiose Naturwunder der Schlögener Schlinge, die fremde Welt der Donau als Wasserstraße, …


 



Technik: ***


Erlebniswert: ******


Empfohlene Jahreszeiten:
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober


Eigenschaften:
  • Etappentour
  • aussichtsreich
  • Einkehrmöglichkeit
  • familienfreundlich
  • kulturell / historisch
  • geologische Highlights
  • botanische Highlights
  • faunistische Highlights


Gütesiegel:
  • Österreichisches Wandergütesiegel


Beschreibung:

Ausgangsort für diese Donausteig-Etappe ist Niederranna. Das kleine Donaudorf liegt auf einer fruchtbaren Schwemmlandterrasse im waldreichen Durchbruchstal der oberen Donau. Der Ursprung des Ortes gibt zu denken auf – des Rätsels Lösung findet sich im Siedlungs­bild! Vom Donauufer gehen wir durch die Ansiedlung hinüber bis zur Talflanke und folgen dieser kurz stromabwärts. Dann bringen uns Forstwege durch den steilen Mischwald der Donauleiten hinauf auf das stimmungsvolle Hochplateau des Mühlviertler Hochlandes. Wir wandern nun durch eine wellige Kulturlandschaft: saftige Wiesen, üppige Felder, zahlreiche Waldstücke, verstreute Bauernhöfe, … - Landidyll pur! Auf einem Feldweg geht es zunächst in die Bauernsiedlung Hundsfülling, danach auf einer Bauernstraße in weitem Rechtsbogen hinab ins verborgene Bockbachtal. Dort tauchen wir auf einem Fahrweg erneut in den urigen Mischwald der Donauleiten ein. Nach einem kurzen Stück abwärts, gewinnt der Donausteig wieder an Höhe und folgt alsbald am Waldrand der Geländekante des bäuerlichen Plateaus stromabwärts. Eine Waldschneise eröffnet uns dabei einen wundervollen Tiefblick ins Donautal. Beim Gasthof Pühringer geht es erst über einen Fußweg, dann eine Zufahrtsstraße ein Stück die Donauleiten hinab zum mystischen Schloss Marsbach, einst ein gefürchtetes Raubritternest! Nach einem kurzen Abstieg über einen Forstweg wandern wir auf einem uralten Fußweg durch den herrlichen Wald der Donauleiten hinauf auf das bäuerliche Hochplateau – Wandergenuss pur! Ein blickreicher Fahrweg führt nun über Wiesen und Felder in die bäuerliche Siedlung Dorf. Dort beginnt die Wanderung über den langgestreckten Höhenrücken, der von der Schlögener Donauschlinge umflossen wird. Eine aussichtsreiche Bauernstraße bringt uns zunächst gemütlich bergab. Dabei bieten sich schöne Tiefblicke auf die meist „vergessene“ zweite Biegung der Schlögener Schlinge! Später im Wald führt ein Forstweg weiter bis zur sagenumwobenen Burgruine Haichenbach. Die Aussichtsplattform auf dessen Bergfried ist der Erlebnishöhepunkt dieser Etappe! Rechts und links eröffnen sich herrliche Tiefblicke auf den Donaustrom: Wir stehen im Zentrum des Naturwunders der Schlögener Schlinge – einfach grandios! Weiter führt ein herrlicher Wander­pfad den Waldrücken abwärts. Danach geht es über stimmungsvolle Wald- und Hohlwege die steile Waldflanke bergab zur bäuerlichen Schwemmlandterrasse von Au. Ab jetzt folgen wir dem mächtigen Donaustrom in seinem tief eingegrabenen Tal. Das erste Stück verläuft entlang eines asphaltierten Uferwegs. In der zweiten Biegung der Schlögener Schlinge wandern wir auf dem wildromantischen, teilweise versicherten Wandersteig des Naturlehrweges „Donauschlinge“ entlang der steilen Donauleiten - Donau-Steig-Erlebnis pur! Für diesen Wegabschnitt sind Trittsicherheit und eine gewisse Schwindelfreiheit erforderlich. Gegenüber von Inzell beginnt schließlich eine einsame Uferstraße, die uns ca. 5 km, an der Schwemmlandterrasse von Grafenau vorbei, bis nach Obermühl bringt. Unterwegs auf Höhen- und Treppelwegen!


 


Entdecken Sie mit dem Donausteig-Tagebuch folgende Besonderheiten:


- Niederranna-Den Fischern auf der Spur


- Donausteig-Startplatz „Niederranna“


- Blick „Hofkirchen & Pfarrkirchen“


- Blick „Donaubrücke Wesenufer-Niederranna“


- Blick „Wesenufer-der drittälteste Donauort Oberösterreichs“


- Kapellen-erzählende Flurdenkmäler


- Schloss Marsbach-Angst und Schrecken!


- Unterwegs auf Ritters Pfaden?


- ...


Download: Donausteig-Tagebuch Etappe 1_N03 Niederranna-Obermühl


 



Wegbeschreibung:

Vom Donausteig-Startplatz „Niederranna“ gehen wir am Donauufer ca. 50 m strom­auf­wärts, biegen rechts ab und folgen an der nächsten T-Kreuzung der Straße rechts bis zur Hauptstraße. Nach deren Überquerung geht es rechts auf einem flachen Waldweg zum Freibad. Dort beginnt der Aufstieg durch den steilen Wald der Donauleiten. Ein Fahrweg bringt uns dabei hinauf auf das Hochplateau des Mühlviertler Hochlandes, wo wir den Wald verlassen und über Feldwege in die bäuerliche Siedlung Hundsfülling gelangen. Eine Bauernstraße führt rechts weiter, zunächst über eine Geländekuppe und dann in einem weiten Rechtsbogen hinunter ins Bockbachtal. Bei einem einsamen Haus geht schließlich die Asphalt­straße in einen Fahrweg über. Kurz darauf wandern wir wieder durch den Wald der Donauleiten bergab. An der nächsten Kreuzung links haltend beginnt der Wegverlauf wieder zu steigen und folgt alsbald der Donau am Waldrand der Geländekante des bäuerlichen Plateaus. Vor dem Gasthof Pühringer gelangen wir rechts auf einem Fußweg, später auf einer Zufahrtstraße hinunter zum Schloss Marsbach. Dort vor dem Schloss links die Forststraße hinab bis zum Marsbach. Danach wandern wir rechts auf einem herrlichen Waldpfad parallel zur Donau hinauf auf das bäuerliche Hochplateau. Im Anschluss geht es über Feldwege in die kleine Bauernsiedlung Dorf. Hier kurz links und gleich wieder rechts. Nun beginnt die Wanderung auf den langgestreckten Höhenrücken, der von der Schlögener Donauschlinge umflossen wird. Zunächst bringt uns eine Bauernstraße gemütlich abwärts bis zum Waldrand. Dann erreichen wir über einen abfallenden Forstweg in gerader Verlängerung die Burgruine Haichenberg (Aus­sichtsplattform und Donausteig-Rastplatz „Ruine Haichenbach“). Dahinter führt ein herrlicher Wanderpfad am sich senkenden Waldrücken weiter und biegt ca. 300 m später links ab. Über stimmungsvolle Wald- und Hohlwege geht es die Waldflanke hinunter zur bäuerlichen Schwemm­land­terrasse von Au. Ab hier folgen wir dem Donaustrom in seinem engen Durchbruchstal flussabwärts, immer hart an der Wasserlinie. Zuerst vom Fähranleger ca. 1 km entlang eines asphaltierten Uferwegs, hernach auf dem schmalen, teilweise versicherten Steig des Naturlehrweges „Donauschlinge“ (Trittsicherheit und eine gewisse Schwindelfreiheit notwendig!). Nach ca. 2,8 km beginnt gegenüber von Inzell eine asphaltierte Uferstraße, die uns zum Donausteig-Rastplatz „Grafenau“ auf der Schwemm­landterrasse von Grafenau bringt. Schließlich geht es auf der einsamen Uferstraße ca. 4,2 km weiter bis Obermühl (Donausteig-Rastplatz „Kleine Mühl“, Donausteig-Startplatz „Obermühl“).


 


Um Ihnen die Orientierung zu erleichtern, wurde der Donausteig mit einem eigenen Orientier­ungs­system versehen - die Beschreibung finden Sie hier .



Tipp des Autors:

Einfach entdecken und genießen! Der Naturlehrweg „Donauschlinge“ bietet uns dabei quasi eine begehbare Anleitung zum Erkennen der Besonderheiten des oberen Donautales.


 



Sicherheitshinweise:

gutes Schuhwerk notwendig (Donauleiten)



Ausrüstung:

Neben geeignetem Schuhwerk für den teilweise versicherten Naturlehrweg „Donauschlinge“ gibt es zusätzlich zur persönlichen Wanderausrüstung keine besonderen Erfordernisse.



Weitere Infos und Links:

WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH
Lindengasse 9
4040 Linz, Austria
Tel. +43(0)732/7277-800
Fax. +43(0)732/7277-804 
info@donausteig.com


Gemeindeamt Hofkirchen
Markt 8
4142 Hofkirchen i.M.
Tel.: +43(0)7285 7011
Fax: +43(0)7285 70114
gemeindeamt@hofkirchen.at
www.hofkirchen.at


Gemeindeamt Kirchberg ob der Donau
4131 Kirchberg ob der Donau
Tel.: +43(0)7282/4601 Fax: 46015
gemeindeamt@kirchberg-donau.at
www.kirchberg-donau.at


 

Höhenprofil

Kontakt & Service

WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH
Lindengasse 9
4040 Linz

Telefon: +43 732 7277-800
Fax: +43 732 7277-804
E-Mail: info@donausteig.com
Web: www.donauregion.at
Web: www.kirchberg-donau.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA

Anreise

Erreichbarkeit / Anreise

Anfahrt
Von der Kirche in Niederranna der Straßenkurve in westlicher Richtung folgen und nach dem Parkplatz des Gasthof Draxler links abbiegen. Am Ende der Straße führt ein Fußweg weiter zur Donau. Dort befindet sich der Startplatz ca. 50 m stromabwärts vor dem Gasthof Draxler (Navi: A-4085 Niederranna, Niederranna 3).

Öffentliche Verkehrsmittel
Niederranna kann via Bus erreicht werden. Ein Rücktransfer von Obermühl ist grundsätzlich via Bus möglich. Aber Achtung: Es gibt keine Direktverbindungen und die Fahrzeiten betragen meist mehrere Stunden! Informationen über die Fahrzeiten finden Sie unter http://www.ooevv.at .

 



Parken
In Niederranna kann am Parkplatz des Sportplatzes kostenlos und unbefristet geparkt werden. Anfahrt: Von der Kirche in Niederranna der Straßenkurve in westlicher Richtung folgen. Nach ca. 230 m befindet sich der Parkplatz rechter Hand (Dorfrand).

Parkgebühren

In Niederranna kann am Parkplatz des Sportplatzes kostenlos und unbefristet geparkt werden. Anfahrt: Von der Kirche in Niederranna der Straßenkurve in westlicher Richtung folgen. Nach ca. 230 m befindet sich der Parkplatz rechter Hand (Dorfrand).

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Routenplaner für individuelle Anreise

Eignung

  • Für Kinder geeignet (jedes Alter)
  • Für Familien geeignet

Barrierefreiheit

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

An der Strecke

Das Donautal hat ein äußerst ästhetisches Erscheinungsbild, das seinen Höhepunkt wohl hier in der Donauschlinge Schlögen findet. ​. Hier zeigt sich die Kraft und Schönheit der Natur. Gewässer sind...

Unser Fischgasthof liegt direkt neben der Donau, eingebettet im schönen Donautal. Direkt am Donauradweg und am Donausteig liegt unser bodenständig geführter Betrieb. Wir zählen uns zur Kooperation...

Die Donau gibt Kraft, Sehnsucht und Ruhe. Natur pur im Donauparadies Gierlinger. Das Donauparadies Gierlinger in Obermühl an der Donau ist ein Platz zum Wohlfühlen.

Mühlviertler Küche

Strom-km: 2194,7+50 bis 2194,7-50 Ufer: linkes Ufer Anlage: Rohrponton Liegeordnung: 2 Einstieghöhe: 1,55 m Infrastruktur: auf Anfrage bei WGD Lage: ca. 33 km nach Passau, 45 km vor Linz über die...

Die Schiffsanlegestelle befindet sich direkt in der Ortschaft Obermühl.. Strom-km: 2177,8+9 bis 2177,7+32 Ufer: linkes Ufer Anlage: Kaimauer Liegeordnung: 2 Einstieghöhe: 0,8 m Infrastruktur: auf...

Startplatz Niederranna

Startplatz Niederranna

Information: Marktgemeindeamt Tel.: +43 (0) 72 85 / 70 11 Arzt und Hausapotheke, Tel.: 7040 Zahnarzt, Tel.: 444 Rotes Kreuz, Tel.: 24411, Notruf: 144 Polizei, Tel.: 059 133-42 55, Notruf: 133... Richtungsinfo: Start

Wechsel auf Wegbelag Schotter

Wechsel  auf Wegbelag  Schotter

Wechsel auf Wegbelag Pfad

Wechsel auf Wegbelag Pfad

Sie kommen nun auf einen Wanderweg.

Wechsel auf Wegbelag Schotter

Wechsel  auf Wegbelag  Schotter

Sie kommen nun auf eine Schotterstraße.

Wechsel auf Wegbelag Asphalt

Wechsel auf Wegbelag Asphalt

Sie kommen nun auf eine asphaltierte Straße.

Wechsel auf Wegbelag Schotter

Wechsel auf Wegbelag Schotter

Sie kommen nun auf eine Schotterstraße.

Wechsel auf Wegbelag Wanderweg

Wechsel  auf  Wegbelag  Wanderweg

Sie kommen nun auf einen Wanderweg.

Wechsel auf Wegbelag Asphalt

Wechsel auf Wegbelag Asphalt

Sie kommen nun auf eine asphaltierte Straße.

Wechsel auf Wegbelag Schotter

Wechsel auf Wegbelag Schotter

Sie kommen nun auf eine Schotterstraße.

Wechsel auf Wegbelag Wanderweg

Wechsel auf Wegbelag  Wanderweg

Sie kommen nun auf einen Wanderweg.

Wechsel auf Wegbelag Schotter

Wechsel auf Wegbelag Schotter

Sie kommen nun auf eine Schotterstraße.

Wechsel auf Wegbelag Asphalt

Wechsel auf Wegbelag Asphalt

Sie kommen nun auf eine asphaltierte Straße.

Wechsel auf Wegbelag Schotter

Wechsel auf  Wegbelag Schotter

Sie kommen nun auf eine Schotterstraße.

Wechsel auf Wegbelag Wanderweg

Wechsel  auf  Wegbelag  Wanderweg

Sie kommen nun auf einen Wanderweg.

Wechsel auf Wegbelag Schotter

Wechsel auf  Wegbelag Schotter

Sie kommen nun auf eine Schotterstraße.

Wechsel auf Wegbelag Asphalt

Wechsel auf Wegbelag Asphalt

Sie kommen nun auf eine asphaltierte Straße.

Wechsel auf Wegbelag Schotter

Wechsel auf Wegbelag Schotter

Sie kommen nun auf eine Schotterstraße.

Wechsel auf Wegbelag Wanderweg

Wechsel auf Wegbelag Wanderweg

Sie kommen nun auf einen Wanderweg.

Wechsel auf Wegbelag Schotter

Wechsel auf Wegbelag Schotter

Sie kommen nun auf eine Schotterstraße.

Wechsel auf Wegbelag Asphalt

Wechsel auf Wegbelag Asphalt

Sie kommen nun auf eine asphaltierte Straße.

Wechsel auf Wegbelag Wanderweg

Wechsel  auf  Wegbelag  Wanderweg

Sie kommen nun auf einen Wanderweg.

Wechsel auf Wegbelag Asphalt

Wechsel auf Wegbelag Asphalt

Sie kommen nun auf eine asphaltierte Straße.

Ziel Startplatz Obermühl an der Donau

Ziel Startplatz Obermühl an der Donau

Willkommen am Zielpunkt "Startplatz Obermühl an der Donau".. Information: Gemeindeamt Tel.: +43 (0) 72 82 / 46 01 Arzt und Hausapotheke, Tel.: 4400 Rotes Kreuz, Notruf: 144 Polizei, Tel.: 059... Richtungsinfo: Start

Unser Fischgasthof liegt direkt neben der Donau, eingebettet im schönen Donautal. Direkt am Donauradweg und am Donausteig liegt unser bodenständig geführter Betrieb. Wir zählen uns zur Kooperation...

Die Donau gibt Kraft, Sehnsucht und Ruhe. Natur pur im Donauparadies Gierlinger. Das Donauparadies Gierlinger in Obermühl an der Donau ist ein Platz zum Wohlfühlen.

Unser Haus, am linken sonnigen Donauufer, ist Ausganspunkt für zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten in die schluchtartigen Naturschutzgebiete Rannatal und Kösselbachtal, zu sagenumwobenen Schlössern,...

Auf Sommerfrische im ehemaligen Jagdhaus von Schloss Marsbach zwischen Passau und Linz hoch über der Donau im Mühlviertel mit Traumausblick. Urlaub in besonderer Atmosphäre mit ausgezeichneter...

Im Jahre 1160 ist die einst so bedeutende Burg an der Donauschlinge erstmals beurkundet (Brüder Otto und Wernher von "Eichenbach").. Seit 1529 ging Haichenbach dem Verfall entgegen. In der späteren...

Wunderschöner Donaublick

Rastplatz Grafenau bei Niederkappel . Die Wiese, vom Menschen geschaffener Lebensraum ... Wiesen sind mit einigen Ausnahmen vom Menschen geschaffene Lebensräume, die unter natürlichen Umständen...

Idyllischer Rastplatz an der Mündung Kleine Mühl/ Donau . Information: Gemeindeamt Tel.: +43 (0) 72 86 / 85 55 Scheue Räuber... Dieser scheue Geselle ist der Fischotter (Lutra lutra), ein am...

Information: Marktgemeindeamt Tel.: +43 (0) 72 85 / 70 11 Felsige Wohnungen… Zu den imposantesten Landschaftselementen zählen die steilen Felsstandorte der Donauleitn. Lichte Kiefer- und...

Strom-km: 2194,7+50 bis 2194,7-50 Ufer: linkes Ufer Anlage: Rohrponton Liegeordnung: 2 Einstieghöhe: 1,55 m Infrastruktur: auf Anfrage bei WGD Lage: ca. 33 km nach Passau, 45 km vor Linz über die...

Die Schiffsanlegestelle befindet sich direkt in der Ortschaft Obermühl.. Strom-km: 2177,8+9 bis 2177,7+32 Ufer: linkes Ufer Anlage: Kaimauer Liegeordnung: 2 Einstieghöhe: 0,8 m Infrastruktur: auf...

Im Jahre 1075 wird Marsbach als "Morspah" erstmals urkundlich erwähnt und ist damit der älteste Adelssitz des oberen Mühlviertels.. Das Schloß liegt auf einem schmalen Bergrücken, der zur Donau...

Gegenüber Usern

BITTE BEACHTEN SIE:

1.    Die vorgestellten Touren zum Wandern, Rad- bzw. Rennradfahren, Mountainbiken, Reiten, Langlaufen, Gehen von Ski- oder Schneeschuhtouren etc. sind als unentgeltliche Tourenvorschläge zu sehen und dienen ausschließlich der unverbindlichen Information. Wir haben keine Absicht, mit Usern dieser Website einen Vertrag abzuschließen. Durch die Nutzung der Daten kommt kein Vertrag mit uns zustande.


Die Daten dürfen lediglich zum privaten Gebrauch verwendet werden; jede kommerzielle Nutzung ist unzulässig. Insbesondere ist es nicht gestattet, die Daten auf kommerziell betriebenen Webseiten, Tauschplattformen, etc. anzubieten oder daraus kommerzielle Produkte zu entwickeln. Durch den Download erhält kein User Rechte an den betreffenden Daten.


Die eingestellten Tourenvorschläge wurden mit größter Sorgfalt erhoben; trotzdem übernehmen wir keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen.


Wir weisen darauf hin, dass sämtliche auf dieser Website enthaltenen Tourenvorschläge bzw. die damit in Zusammenhang stehenden Daten und Informationen nicht von uns eingestellt wurden, sondern von dritten Personen (§ 16 ECG). Wir haben keinen Einfluss darauf, ob die darin gemachten Angaben (wie Distanz, Schwierigkeitsgrad, Höhenmeter, Beschreibung, etc.) authentisch, richtig und vollständig sind. Eine Prüfung dieser fremden Inhalte durch uns erfolgt nicht. Aus diesem Grund übernehmen wir keine Haftung für die Authentizität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen.


Bauliche Maßnahmen oder sonstige Einflüsse (z.B. Vermurung, o.ä.) können zu zeitweiligen oder dauerhaften Änderungen der Strecke führen (z.B. Wegreißen einer Brücke, o.ä.). Möglicherweise ist die Strecke solcher Art ganz oder teilweise nicht mehr befahrbar.


Die Verwendung der Daten sowie das Benutzen (Befahren, Begehen, Bereiten etc.) der vorgeschlagenen Touren bzw. des Wegenetzes erfolgt daher auf eigene Gefahr in eigener Verantwortung. Der Nutzer ist insbesondere für die Routenauswahl, die Orientierung im Gelände, die Einhaltung der Verkehrsvorschriften, die Ausstattung und Ausrüstung für in Punkt 1. angeführte Touren (z.B. seines Fahrrades, etc.), das Tragen eines Helms, die Einschätzung der persönlichen Leistungsfähigkeit, die Einschätzung von Gefahren und die Einhaltung einer angemessenen Geschwindigkeit selbst verantwortlich. Wir schließen jede wie immer geartete Haftung für die durch die Verwendung der vorgeschlagenen Touren entstandenen Schäden, insbesondere für Unfälle, aus.


2.    Manche Touren führen über Straßen, auf denen üblicher Verkehr herrscht. Bitte beachten Sie, dass dadurch ein erhöhtes Gefahrenpotential besteht, das durch entsprechende Vorsicht und richtiges Einschätzen und Umsetzen der eigenen Fähigkeiten vermieden werden kann. Benutzen Sie deshalb eine Ihnen unbekannte Tour langsam und mit besonderer Vorsicht. Achten Sie ständig auf mögliche Gefahrenquellen und beobachten Sie durchgängig den Verkehr. Verlassen sie die beschriebenen Routen nicht.


Die allfällige Nutzung von Privatstraßen, insbesondere Forststraßen und landwirtschaftlichen Güterwegen, kann rechtlichen Beschränkungen unterliegen, die zu beachten und einzuhalten sind.


Es gelten die Regeln der Straßenverkehrsordnung. Jeder Nutzer (z.B. Radfahrer) ist in eigener Verantwortung für die Einhaltung dieser Regeln, für den ordnungsgemäßen Zustand seines Fahrrades / Fahrzeuges und dessen ausreichender Ausstattung (Licht, Bremsen, etc.) zuständig. Jeder Nutzer hat zudem in eigener Verantwortung für die Einhaltung einer den Umständen und dem eigenen Können angemessenen Geschwindigkeit und eines ausreichenden Abstandes zum Vordermann zu sorgen. Wir raten ausdrücklich dazu, stets auf Sicht zu fahren, einen Helm und reflektierende Kleidung (o.ä.) zu tragen sowie eine zulässige Fahrradbeleuchtung zu verwenden.


3.    Sämtliche Touren erfordern eine sehr gute körperliche Konstitution und Kondition sowie eine ausführliche Vorbereitung. Wir empfehlen ausdrücklich, die Touren nur bei optimaler Gesundheit zu fahren.


Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Unfall- und Haftpflichtversicherung. Verwenden Sie einen Fahrrad-Computer, der die Tageskilometer anzeigt und auf das jeweilige Vorderrad geeicht ist.


4.    Speziell für Mountainbiker - Fair Play Regeln:


Mountainbiken gehört zu den schönsten Freizeitsportarten in freier Natur. Beim Biken und auf Mountainbiketouren lassen sich Berge und Seen, Almen und Hütten ganz neu erfahren. Einige Regeln für das Fair Play im Wald helfen, beim Mountainbiken konfliktfrei unterwegs zu sein.


a.    Fußgänger haben Vorrang: Wir nehmen Rücksicht und sind freundlich zu Fußgängern und Wanderern. Bei Begegnungen benützen wir die Fahrradklingel und fahren langsam vorbei. Ohnehin meiden wir stark begangene Wege. Rücksicht auf die Natur: Wir hinterlassen keine Abfälle.

b.    Auf halbe Sicht fahren: Wir fahren mit kontrollierter Geschwindigkeit, bremsbereit und auf halbe Sicht, besonders bei Kurven, weil jederzeit mit Hindernissen zu rechnen ist. Fahrbahnschäden, Steine, Äste, zwischengelagertes Holz, Weidevieh, Weideroste, Schranken, Traktor-Forstmaschinen, Fahrzeuge von Berechtigten sind Gefahren auf die wir gefasst sein müssen.

c.    ‚Don´t drink and drive!’ Kein Alkohol auch beim Mountainbiken. Rücksicht an der Raststation (Umgang mit Radständer, verschmutzten Schuhen oder Kleidung).

Erste Hilfe leisten ist Pflicht!

d.    Markierte Strecken, Fahrverbote und Sperren: Halte dich an markierte Strecken und Absperrungen und akzeptiere, dass diese Wege primär der land- und fortwirtschaftlichen Nutzung dienen!

Sperren sind oft unvermeidbar und in deinem eigenen Interesse. Rad fahren abseits der Route und außerhalb der freigegebenen Zeiten ist strafbar und macht uns zu illegalen Bikern.

e.    Wir sind Gäste im Wald und benehmen uns wie Gäste, auch gegenüber dem Forst- und Jagdpersonal. Beim Mountainbiken sind Handy und Musik-Player tabu! Volle Aufmerksamkeit ist gefragt.

f.    Vermeiden wir unnötigen Lärm. Aus Rücksicht auf die frei lebenden Tiere fahren wir nur bei vollem Tageslicht. Wir fahren prinzipiell immer (auch bergauf) mit Helm! Notfallpaket mitnehmen: Wir führen immer ein Reparaturset und Verbandszeug mit.

g.    Richtige Selbsteinschätzung: Wir überfordern uns selbst weder in fahrtechnischer noch in konditioneller Hinsicht. Nimm Rücksicht auf den Schwierigkeitsgrad der Stecke und schätz deine Erfahrungen und dein Können als Biker genau ein (Bremsen, Klingel, Licht)!

h.    Weidegatter schließen: Wir nähern uns dem Weidevieh im Schritttempo und schließen nach der Durchfahrt sämtliche Weidegatter. Vermeiden wir Flucht- und Panikreaktionen der Tiere. Dem Vergnügen und der sportlichen Herausforderung auf dem Berg und im Wald steht damit nichts mehr im Wege!

i.    Straßenverkehrsordnung: Auf allen Mountainbikestrecken gilt die Straßenverkehrsordnung (StVO), die wir einhalten. Unser Rad muss deshalb technisch einwandfrei und der Straßenverkehrsordnung entsprechend ausgestattet sein, also mit Bremsen, Klingel, Licht. Wir kontrollieren und warten unsere Mountainbikes ohnehin regelmäßig.


5.    Für Inhalte externer Internetseiten übernehmen wir keine Verantwortung; insbesondere übernehmen wir keine Haftung für deren Aussagen und Inhalte. Zudem nehmen wir keinen Einfluss auf Gestaltung und Inhalte der Seiten, zu denen man von www.muehlviertel.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.muehlviertel.at verwiesen wird. Eine laufende Kontrolle von Seiten, zu denen man von www.muehlviertel.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.muehlviertel.at verwiesen wird, erfolgt nicht. Wir machen uns den Inhalt von Seiten, zu denen man von www.muehlviertel.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.muehlviertel.at verwiesen wird, auch nicht zu eigen. 

 

Gegenüber Bloggern

BITTE BEACHTEN SIE:

1. Jede Ihrer Empfehlungen eines Tourenvorschlages zum Wandern, Rad- bzw. Rennradfahren, Mountainbiken, Reiten, Langlaufen, Gehen von Ski- oder Schneeschuhtouren etc. sowie sonstigen Angaben und Informationen erfolgen unentgeltlich. Wir übernehmen dafür, insbesondere für die Richtigkeit der Informationen, ebenso wenig eine Haftung wie für jegliche aus der Verwendung Ihres Tourenvorschlages durch einen Dritten (insbesondere durch Nutzer dieser Website) wie immer geartete Folgen. Die von Ihnen eingestellten Tourenvorschläge sowie sonstigen Angaben und Informationen werden von uns zu keinem Zeitpunkt überprüft.

Wir haben keine Absicht, mit Personen, die Tourenvorschläge sowie sonstigen Angaben und Informationen auf dieser Website einstellen, einen Vertrag abzuschließen. Durch das Einstellen von Daten (Informationen) kommt kein Vertrag mit uns zustande.

Mit der Empfehlung eines Tourenvorschlages übernehmen Sie eine besondere Verantwortung gegenüber anderen Sportlern. Bitte nehmen Sie diese Verantwortung ernst und beschreiben Sie Ihren Tourenvorschlag mit größtmöglicher Sorgfalt nach bestem Wissen und Gewissen. 

 

2. Ihre Tourenvorschläge haben daher in klarer und unmissverständlicher Art und Weise zumindest folgende Kriterien zu beinhalten und ausreichend zu beschreiben:

• Startpunkt

• Detaillierte Streckenbeschreibung

• Distanz/Gesamtlänge 

• Schwierigkeitsgrad

• Gefährliche Stellen

• Durchschnittliche Fahrdauer

• Höhenmeter

• Endpunkt.

Wenn möglich, geben Sie zudem ein Höhenprofil an.

 

3.Mit dem Einstellen der Empfehlung eines Tourenvorschlages durch Sie erteilen Sie uns den Auftrag, Ihren Tourenvorschlag bzw. die von Ihnen gemachten Angaben auf unserer Website zu speichern und Dritten, insbesondere Usern dieser Website, dauerhaft zugänglich zu machen. Wir behalten uns vor, die von Ihnen eingestellten Tourenvorschläge und sonstigen Angaben bzw. Informationen jederzeit ohne Angabe von Gründen ganz oder teilweise zu sperren oder zu löschen. Hieraus erwachsen Ihnen keine wie immer gearteten Ansprüche.

Vielen Dank für Ihr Bemühen !

 

4. Für Inhalte externer Internetseiten übernehmen wir keine Verantwortung; insbesondere übernehmen wir keine Haftung für deren Aussagen und Inhalte. Zudem nehmen wir keinen Einfluss auf Gestaltung und Inhalte der Seiten, zu denen man von www.muehlviertel.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.muehlviertel.at verwiesen wird. Eine laufende Kontrolle von Seiten, zu denen man von www.muehlviertel.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.muehlviertel.at verwiesen wird, erfolgt nicht. Wir machen uns den Inhalt von Seiten, zu denen man von www.muehlviertel.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.muehlviertel.at verwiesen wird, auch nicht zu eigen.

Wanderweg
Startort: Hofkirchen im Mühlkreis

Dauer: 6h 30m

Länge: 20.1 km

Höhenmeter: 653m

Schwierigkeit:

Panorama: