Das Bild zeigt die grüne Mühlviertler Hügellandschaft.

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2 Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, den Newsletter der Mühlviertel Marken GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Adresse, Telefon, Anfrage) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von der Mühlviertel Marken GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Pfarrkirche Kefermarkt

Kefermarkt, Oberösterreich, Österreich

Erfahren Sie geschichtliches zur gotischen Pfarrkirche in Kefermarkt mit dem weltberühmen Flügelaltar.

Die Kirche wurde als Wallfahrtskirche zum Heiligen Wolfgang um 1470 errichtet. Auftraggeber war Freiherr Christoph von Zelking, Besitzer der Herrschaft Weinberg. Das Gotteshaus wurde 1476 von Bischof Albert Schönhofer von Passau geweiht (Jahreszahlt im Fronbogen). Der Hochaltar wurde ebenfalls von Christoph von Zelking gestiftet und zwischen 1490 und 1497 von einem bis heute unbekannten Meister (Meister von Kefermarkt) geschaffen.

Seine heutige Form erhilt der Flügelaltar im 17. Jahrhundert, als die ebenfalls gotischen Seitenaltäre geschliffen und gegen barocke Altäre getauscht wurden. Das Bild am Marienaltar stammt von Martino Altomonte, am Sebastianaltar von Quellinus (Schüler von Peter Paul Rubens).

Im 19. Jahrhundert waren Schäden durch den Holzwurm so enorm, dass das Kunstwerk 1852 - 1855 unter der Leitung Adalbert Stifters von den Bildhauern Johann und Josef Rint restauriert wurde. Dabei wurde der Altar gänzlich abgelaugt und schadhafte Teile erneuert. Aus dieser Zeit stammen auch die Predella und der Tabernakel. Der Holzwurm wurde 1929 mit Giftgas endgültig vernichtet.

Seit über 500 Jahren birgt die Pfarrkirche Kefermarkt neben ihren barocken Kunstschätzen den spätgotischen Flügelaltar, der Weltberühmtheit erlangt hat.

Bis heute ist sie ein Ort, wo Menschen ihren Glauben feiern.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise

Kontakt & Service


Pfarrkirche Kefermarkt
Oberer Markt 1
4292 Kefermarkt

+43 7947 6203
pfarre.kefermarkt@dioezese-linz.at
www.pfarre-kefermarkt.dioezese-linz...
http://www.pfarre-kefermarkt.dioezese-linz.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA