Das Bild zeigt einen Aussichtsturm mit Blick über das tief verschneite Mühlviertel.

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, den Newsletter der Mühlviertel Marken GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Adresse, Telefon, Anfrage) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von der Mühlviertel Marken GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Zollwacheschutzhütte (Museum)

Leopoldschlag, Oberösterreich, Österreich

Mit der EU-Erweiterung um die östlichen Nachbarländer wurde in Österreich die Zollwache aufgelöst. Der älteste Wachkörper Österreichs hat aufgehört zu existieren. Gerade im Mühlviertel hatte die Zollwache für Tradition und Sicherheit gestanden. An der Grenze zu Tschecheien war die Zollwache bis zuletzt sehr erfolgreich im Einsatz.

Nun gibt es die Zollwache nur mehr in Museen.
Zur Erinnerung an die vielen ehemaligen Zollwacheabteilungen an der Grenze wurde im Sommer 2007 von Bediensteten der ehemaligen Zollwache am Grenzübergang Hammern eine ehemalige Zollwache-Schutzhütte, wie sie Streifendienst verwendet wurde, aufgestellt und renoviert.

In dieser Schutzhütte der ehemaligen Zollwacheabteilung Rainbach im Mühlkreis werden im kleinen Rahmen die Aufgaben und Tätigkeiten der Zollwache mit historischen Gegenständen, Fotos, Schriften und Uniformen dargestellt und präsentiert. Sie soll als Zeitzeuge auch in Zukunft an die erbrachten Leistungen der Zollwachebeamten im Grenzgebiet zu Tschechien erinnern.

Diese Zollwacheschutzhütte ist öffentlich zugänglich und kann jederzeit besichtigt werden. Schlüssel befinden sich auf den Gemeindeämtern Leopoldschlag, Rainbach i.M. und Windhaag/Fr. und bei der Grundbesitzerin Martina Greul, die direkt neben der Schutzhütte wohnt, sowie auf der Grenzpolizeiinspektion Leopoldschlag.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Zollwacheschutzhütte (Museum)
Hammern 6
4262 Leopoldschlag

+43 7949 825514
gemeinde@leopoldschlag.ooe.gv.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA