Das Bild zeigt einen Aussichtsturm mit Blick über das tief verschneite Mühlviertel.

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, den Newsletter der Mühlviertel Marken GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Adresse, Telefon, Anfrage) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von der Mühlviertel Marken GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Rauschender Felsen

Windhaag bei Freistadt, Oberösterreich, Österreich

Der "Rauschende Felsen von Windhaag" - ein außergewöhnliches Hörspiel-Naturphänomen.

Zwischen der historischen Maltschbrücke in Mairspindt und der Ortschaft Hammern befindet sich die ca. 6 Meter hohe Granitformation. Nur im Bereich eines Meters ist das Geräusch der Wassermassen der Maltsch zu hören. Besonders gut hört man das Wasserrauschen, wenn man sich direkt zu dem Felsen begibt. Eine mögliche Begründung für dieses "Phänomen" ist, dass das Rauschen der Maltsch von den Felswänden gegenüber auf tschechischer Seite zurückgeworfen wird. Bisher ungeklärt ist die Frage, warum dieses Rauschen nur am oben genannten Standort hörbar ist.

Der Tourismuskern Windhaag errichtete einen Steig entlang der Böschung, gleichzeitig wurde vorm Hörplatz ein Plateau errichtet und die steile Böschung in Richtung Straße bestmöglich abgesichert. Kleine Beschilderungsmaßnahmen beim Parkplatz entlang der Straße in der Nähe des Grenzüberganges Mairspindt sowie im Bereich des "Rauschenden Felsen" wurden vorgenommen. Gastwirt Karl Affenzeller hat aus alten Unterlagen eine Sage zusammengefasst, ein Schild beim "Rauschenden Felsen" berichtet über das "Natur-Hörspiel".

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Rauschender Felsen
Ortschaft Mairspindt
4263 Windhaag bei Freistadt

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA