Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, den Newsletter der Mühlviertel Marken GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Adresse, Telefon, Anfrage) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von der Mühlviertel Marken GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Static Map

Drucker Franzl Stein

Besondere Eigenschaften
Ort mit besonderer, natürlicher Energie
für Gruppen geeignet
Hier soll sich der weithin bekannte Schmuggler und Räuber Franz Miedl (1700) versteckt haben, um sich vor der Strafe zu "drücken".

Kontakt & Service

Drucker Franzl Stein
-
4154Kollerschlag

Telefon: +43 5789 0100
Fax: +43 5 7890-115
E-Mail: info@boehmerwald.at
Web: www.boehmerwald.at

Ferienregion Böhmerwald
-
4154 Kollerschlag

Telefon: +43 5789 0100
E-Mail: info@boehmerwald.at
Web: www.boehmerwald.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA

Je nach Schneelage begehbar.

Anreise

Erreichbarkeit / Anreise

.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Routenplaner für individuelle Anreise

Eignung

  • Für Gruppen geeignet
  • Für Alleinreisende geeignet
  • Mit Freunden geeignet
  • Zu Zweit geeignet

Saison

Frühling, Sommer, Herbst

Barrierefreiheit

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Sehenswürdigkeiten
Drucker Franzl Stein
Kollerschlag

Hier soll sich der weithin bekannte Schmuggler und Räuber Franz Miedl (1700) versteckt haben, um sich vor der Strafe zu "drücken".