Das Bild zeigt die Tische im Restaurant Guglwald im Mühlviertel.

Unterkunft buchen

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, den Newsletter der Mühlviertel Marken GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Adresse, Telefon, Anfrage) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von der Mühlviertel Marken GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Static Map

Ausbildungszentrum Wilde Rose

Besondere Eigenschaften

Es duftet nach Frühlingskräutern, den ersten Veilchen, den Himmelschlüsseln. Winterheckenzwiebel und guter Heinrich zaubern schmackhaftes Grün auf unsere Teller und die Holunderblüten duften. Wir kosten frische Erdbeeren, Erbsen, Spargel, Kirschen und die wilden Rosen blühen



Was ist Permakultur?

Für die, die es noch nicht so genau wissen: Kurzgefasst, alles was wir tun können, um unseren globalen Fußabdruck drastisch zu reduzieren.


Zum einen gestaltet man Landschaften, aber auch alle weiteren Lebensbereiche des Menschen. Zu Hilfe genommen werden dabei die Ethik, die Prinzipien und weitere Methoden der Permakultur, denn wenn wir all unsere Gestaltungsprozesse/ Lebensprozesse davon durchdringen lassen, werden wir mit viel geringerem Energieeintrag lebenswerte, vielschichtige, ertragreiche Lebensumgebungen schaffen und regenerative sich weitgehend selbsterhaltende Kreislaufsysteme entwickeln. Nicht umsonst kommt die Permakultur auch zur Renaturierung unter schwierigsten klimatischen Gegebenheiten erfolgreich zum Einsatz.

Die Permakultur schult ökologisches, soziales, ökonomisches und systemisches Denken mit dem Ziel, einen Weg durch die Welt des bewussten Energieabstieges in ein postfossiles Niedrigenergiezeitalter zu gehen. Geben wir der Natur, Natur zurück, sie wird sich regenerieren.
Dass dieser Prozess ökologisch sinnvoll, aber auch sozial und menschlich berührend sein kann, sowie freudvoll und lustbetont ist, beweisen schon jetzt viele Beispiele: vom Hügelbeet, Waldgarten, Kraterbeet und Wasserkulturen, zum Tinyhaus, vom Coworking und Cohousing, zu food coops und Mitfahrbörsen, einer bike-kitchen zum repair cafe…

Weltweit einheitlich wird das System der Permakultur vermittelt, natürlich angepasst an die lokalen Gegebenheiten. Schon seit ca. 40 Jahren studieren und beschäftigen sich Menschen auf aller Welt mit Permakultur. Daher ist es zu empfehlen als Einstieg einen Permakultur Design Zertifikatskurs abzulegen, um das nötige Wissen zu erwerben und sich das passende Handwerkszeug anzueignen.

Durch unser tägliches Tun kann die Permakultur zu einer Grundhaltung oder auch zu einer Lebensphilosophie werden. Eine befreiende und berührende Erfahrung.

Das Ausbildungszentrum Wilde Rose bietet Ihnen ein vielfältiges Angebot an Qualitätsseminaren zur Permakultur: 

In Kooperation mit Permakultur Austria auch den Permakultur Design Zertifikatskurs.
(Träger Universität der Bodenkultur Wien und Agrar- und Umweltakademie Wien)


 Zu den Seminaren!

Kontakt & Service

Ausbildungszentrum Wilde Rose
Wurmbrand 8
4160 Aigen-Schlägl

Telefon: +43 6645 686907
E-Mail: office@wilderose.at
Web: www.wilderose.at/

Ansprechperson
Frau Roswitha Diaz-Winter
Ausbildungszentrum Wilde Rose
Wurmbrand 8
4160 Aigen-Schlägl

Telefon: +43 6645 686907
E-Mail: office@wilderose.at
Web: www.wilderose.at/

powered by TOURDATA

Einkaufen
Ausbildungszentrum Wilde Rose
Aigen-Schlägl

Es duftet nach Frühlingskräutern, den ersten Veilchen, den Himmelschlüsseln. Winterheckenzwiebel und guter Heinrich zaubern schmackhaftes Grün auf unsere Teller und die Holunderblüten duften. Wir kosten frische Erdbeeren, Erbsen, Spargel, Kirschen und die wilden...