Das Bild zeigt zwei Langläufer, die hintereinander in der Spur laufen.

Bier und Kulinarik

Unterkunft buchen

Reisezeitraum: 2 Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Gesamtpreis:
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, den Newsletter der Mühlviertel Marken GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Adresse, Telefon, Anfrage) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von der Mühlviertel Marken GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

2 Personen stoßen mit einem Bier an

Gesellige Wirtshauskultur in den Mühlviertler Gaststätten

So schmeckt das Mühlviertel

Die Mühlviertler Wirtshauskultur belebt kulinarische Traditionen und präsentiert Dalken und andere Mühlviertler Schmankerl, frisch zubereitet. Im Mittelpunkt des gemeinsamen Selbstverständnisses stehen authentisches, regionales und zeitgemäßes Essen und Trinken. Die Mitgliedsbetriebe sind verwurzelt in der Region und verbinden sich zu einer gelebten und erlebbaren Qualitätspartnerschaft. Hochwertige Produkte aus der Region prägen die Küchenlinien. Überlieferte Rezepte und Spezialitäten werden für die moderne Küche interpretiert.

Mitgliedsbetriebe

Wo Bierkultur gelebt wird

Bier. Was verbinden Sie mit diesem Getränk? Ein kühles Glas in einem schattigen Gastgarten? Erinnerungen an gesellige Abende mit guten Freunden? Für die Freistädter ist der Gerstensaft viel mehr: eine Lebenseinstellung. Nicht umsonst ist die Stadt die letzte Braucommune Europas. Und eine Festung der kompromisslosen Bierkultur, wie sie nur mehr hier gelebt und erlebt werden kann.Das Dreiländereck Mühlviertel-Niederbayern-Südböhmen gilt als weltweite Bierhochburg. Einen neuen Zugang zum Thema Bier öffnet das Projekt BierWeltRegion. Mehr zum Thema Bier, der Bierfachreise und dem Projekt finden Sie auf der Seite BierWeltRegion.

Bier - Angebote
Zwei Radfahrer vor einem Hopfenfeld

Bierradtouren im Mühlviertler Kernland

Vom Grünen Band Europa an der Grenze zu Tschechien über die mittelalterliche Brau-Erlebnisstadt Freistadt bis zum Naschmarkt im Süden. Jede der drei Touren ist als Rundweg individuell befahrbar. Die Streckenlängen variieren zwischen 70 und 80 km und die Höhenmeter zwischen 1060 und 1200 Hm.

weiterlesen

Für die Einzeltouren empfehlen wir Ihnen zwei Tage einzuplanen. Am besten verbinden Sie die drei Bierradtouren und genießen eine Woche Mühlviertler Gastfreundschaft. 

Die Anreise mit der Bahn ist möglich.

Alle drei Bierradtouren sind mit farbigen Pfeilen an der Strecke markiert. In der Übersichtskarte des Radkartenpakets Mühlviertel/Südböhmen sind diese drei Touren inklusive regionalem Radwegenetz eingezeichnet.

Jetzt Radkarte anfordern unter +43 7942/75700 oder kernland@oberoesterreich.at

Infos zu den Touren

Most - die Landessäure der Oberösterreicher

Neben dem Bier ist der Most ein beliebtes Getränk. Dieser darf zur Jause beim Mostheurigen nicht fehlen. Most ist vergorener Apfel- oder Birnensaft und das Nationalgetränk der Oberösterreicher, die daher auch die ehrende Bezeichnung "Mostschädeln" führen.In Oberösterreich führt der Most den Ehrentitel "Landessäure". Im Herbst wird der frisch gepresste Saft, der Süßmost (antialkoholisch) als besondere Spezialität getrunken. Die Streuobstwiesen, wo das Mostobst gedeiht, erfreuen schon im Frühling die Wanderer mit ihrer blühenden Pracht. Später im Herbst können Sie die reifen Früchte schon von weitem riechen. Im Mostmuseum Trosselsdorf (Gemeinde Neumarkt) zeigen die Besitzer stolz ihre familiären Ausstellungsstücke zum Thema Mostproduktion und laden auf ein gutes Glaserl ein. In der Schaumosterei Pankrazhofer in Tragwein werden Most und Säfte in höchster Qualität produziert. Der Mostsommelier berät Sie gerne beim Verkosten.