Das Bild zeigt zwei Frauen beim Wandern im granitenen Mühlviertel.

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, den Newsletter der Mühlviertel Marken GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Adresse, Telefon, Anfrage) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von der Mühlviertel Marken GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Static Map

Rastplatz Ruine Haichenbach

Besondere Eigenschaften
Haustiere sind herzlich willkommen
Information: Marktgemeindeamt
Tel.: +43 (0) 72 85 / 70 11

Felsige Wohnungen…
Zu den imposantesten Landschaftselementen zählen die steilen Felsstandorte der Donauleitn. Lichte Kiefer- und Eichenbestände besiedeln diese Lebensräume. Besonders reichhaltig ist hier die Reptilienfauna, aber auch der Uhu, die größte Eulenart fühlt sich hier wohl. Mit etwas Glück kann der aufmerksame Beobachter ihn auf seinen abendlichen Beutezügen beobachten. Wer besonders Acht gibt, kann vielleicht einen Blick auf einen der Bodenbewohner erhaschen. Einige Eidechsenarten rascheln durch das Gebüsch, unter ihnen die Smaragdeidechse. Sie ist mit ihren 35 cm Gesamtlänge eine der größten heimischen Eidechsen. Der Name bezieht sich auf die grünliche Färbung der erwachsenen Tiere. Besonders auffällig ist die in der Paarungszeit blau gefärbte Kehle der Männchen. In den Donauleiten bevorzugt sie Felsbereiche und Steinhalden mit viel Gebüsch und Dornensträuchern, wo sie sich vor Fressfeinden verstecken kann.

Die Ruine Haichenbach wird im Volksmund auch Kerschbaumer Schlössl genannt - wie das Schloss zu seinem Namen kam, erzählt die Donau-Sage "Spuck auf die Rache!".

Kontakt & Service

Rastplatz Ruine Haichenbach
Dorf
4142Hofkirchen im Mühlkreis

Telefon: +43 7285 7011
Fax: +43 7285 7011-4
E-Mail: gemeindeamt@hofkirchen.at
Web: www.hofkirchen.at

Marktgemeinde Hofkirchen i.M.
Markt 8
4142 Hofkirchen im Mühlkreis

Telefon: +43 7285 7011-0
E-Mail: gemeindeamt@hofkirchen.at
Web: www.hofkirchen.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA

ganzjährig

Allgemeine Preisinformation:

kostenlos

Anreise

Erreichbarkeit / Anreise

Bis zum Wald, wo die Ruine Haichenbach steht, gibt es einen Güterweg und einen Pkw-Parkplatz. Anschließend muss man zu Fuss ca. 800 Meter bis zur Ruine gehen.

Parken

  • Parkplätze: 8

Parkgebühren

keine

Shuttle-Service

keiner

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Routenplaner für individuelle Anreise

Eignung

  • Haustiere erlaubt

Saison

Frühling, Sommer, Herbst

Barrierefreiheit

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Infrastruktur
Rastplatz Ruine Haichenbach
Hofkirchen im Mühlkreis

Information: Marktgemeindeamt Tel.: +43 (0) 72 85 / 70 11 Felsige Wohnungen… Zu den imposantesten Landschaftselementen zählen die steilen Felsstandorte der Donauleitn. Lichte Kiefer- und Eichenbestände besiedeln diese Lebensräume. Besonders reichhaltig ist hier die...