Das Bild zeigt zwei Personen, die von einem Hopfenfeld stehen.

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, den Newsletter der Mühlviertel Marken GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Adresse, Telefon, Anfrage) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von der Mühlviertel Marken GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Genuss mit Weitblick beim Mayrwirt in St. Stefan

Bier jenen Stellenwert zu geben, den es sich verdient hat: Diese Idee begleitet Willi Mayr schon sein ganzes gastronomisches Leben lang. Beim Mayrwirt in St. Stefan am Walde setzt er diese Grundeinstellung gemeinsam mit seinem Sohn Stefan in die Tat um.

Es war 1983 und damit lange vor der Gründung der BierWeltRegion Mühlviertel, als Willi Mayr mit dem „Bierkistl“ das erste Bierlokal in Oberösterreich in Linz eröffnete. Dort gab es nicht nur verschiedenste Biere, sondern auch kreative Bier-Accessoires wir Uhren, Kerzenhalter oder T-Shirts und einen Versandhandel. „Bier salonfähig zu machen war mir immer ein Anliegen“, erzählt der heute 59-jährige Wirt. Schon im Bierkistl setzte er auf hohe Qualität, die passende Gläserkultur und auf das richtige Zapfen: „Das ging so weit, dass die Leute im Lokal angerufen und ihr Pils vorbestellt haben. Wenn sie dann einige Minuten später ins Lokal gekommen sind, bekamen sie das perfekt gezapfte Bier gleich serviert.“

Diese Philosophie führte Willi Mayr auch im elterlichen Betrieb fort, den er 1986 übernommen hat. Seinen Gästen serviert er nicht nur Freistädter Bier vom Fass, sondern gerne auch verschiedenste Flaschenbiere. Eine Besonderheit beim Mayrwirt ist etwa das Lepus-Bräu, das aus einer Kleinstbrauerei in St. Stefan kommt. Die fünf verschiedenen Sorten werden nicht nur per Hand gebraut, sondern sogar noch über Holz gekocht, was heutzutage eine echte Rarität ist.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

Bier-Leidenschaft vererbt

Die Leidenschaft für Bier hat Willi Mayr auch an seinen Sohn Stefan (31) vererbt, der nach Stationen in Linz, Salzburg und Tirol wieder in sein Elternhaus zurückgekehrt ist. Der gelernte Koch hat in der renommierten Münchner Brauerakademie „Doemens“ die Ausbildung zum Diplombiersommelier absolviert und teilt sein umfassendes Wissen gerne mit den Gästen. Junior Stefan wird das Wirtshaus nach der Pensionierung seines Vaters weiter führen.

Geprüfte Regionalität

Nicht nur beim Bier, sondern auch in der Küche setzt man beim Mayrwirt auf regionale Produkte. Als AMA-Gastronomiebetrieb wird die Herkunft sämtlicher Zutaten streng kontrolliert. Lokale Spezialitäten wie das Leinöl aus Haslach oder feinstes Fleisch von der Metzgerei Zalto aus Kirchberg werden in der Küche zu bodenständigen und traditionellen Mühlviertler Gerichten wie dem Blunz’n-Gröstel oder der Mühlviertler Knödelrein verfeinert. Von der ausgezeichneten Qualität kann man sich übrigens nicht nur beim Mayrwirt selbst überzeugen: Seit 14 Jahren ist Willi Mayr mit seinem Team auch für das Catering im Rohrbacher Centro verantwortlich. Mit den Torten, die Sohn Stefan bäckt, werden die Krankenhäuser in Rohrbach und Freistadt beliefert. Und diese sind so schmackhaft, „dass die Leute schon mal nur zum Torten essen ins Krankenhaus kommen“, erzählt Stefan Mayr mit einem Schmunzeln.

Mit dem Saal und weiteren Räumlichkeiten ist man beim Mayrwirt nicht nur für verschiedenste Feiern wie Hochzeiten, Taufen oder Weihnachtsfeiern bestens gerüstet, sondern auch für Busreisen und die vielen Ausflugsgäste, die nach St. Stefan kommen. Denn Angebote für Ausflüge gibt es mehr als genug: Wanderwege wie der Stifter Panorama-Steig führen ebenso durch die wunderschöne Grenzlandschaft zwischen dem Mühlviertel und Südböhmen wie zahlreiche markierte Radwege.

Während Sohn Stefan in seiner Freizeit selber gerne zu Fuß oder mit dem Rad den Böhmerwald erkundet, findet Willi Mayr vor allem in der Musik seinen Ausgleich. Als Stammgast bei den Konzerten auf der Burg Clam hat er im Unteren Mühlviertel zum Glück auch viele Möglichkeiten, dieser Leidenschaft zu frönen. 

 

Zur Übersicht aller Geschichten

 

Mayrwirt

Stefan und Willi Mayr
St. Stefan am Walde 36
4170 St. Stefan am Walde

+43 7216 4407
info@mayrwirt.at
www.mayrwirt.at

Öffnungszeiten
Mi, Do, Sa: 9.00 bis 14.00 Uhr
Fr: 9.00 bis 14.00 Uhr und 18.00 bis 24.00 Uhr
So: 8.00 bis 22.00 Uhr

Mehr zum Mayrwirt