Das Bild zeigt zwei Personen, die von einem Hopfenfeld stehen.

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, den Newsletter der Mühlviertel Marken GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Adresse, Telefon, Anfrage) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von der Mühlviertel Marken GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Im Gasthaus Sengstbratl setzt man auf eigene Erzeugnisse

Schon immer wollte Alexander Sengstbratl in der Gastronomie arbeiten. Heute ist der gelernte Koch und Kellner aber nicht nur Wirt, sondern auch Fleischermeister, Imker und braut sein eigenes Bier.

Mit 22 Jahren hat er den Betrieb von seinem Onkel übernommen, heuer feiert Alexander Sengstbratl sein 25-jähriges Jubiläum als Wirt. Damit führt er gemeinsam mit seiner Frau Adelheid eine über 100-jährige Familientradition fort.

Braugasthaus seit 2005

Seit der Übernahme 1993 haben Adelheid und Alexander Sengstbratl dem traditionellen Mühlviertler Landgasthaus ihren ganz persönlichen Stempel aufgedrückt. Vor allem die Entscheidung, selber Bier zu brauen, hat dabei eine wesentliche Rolle gespielt. „Das Brauen hat mich schon immer interessiert“, sagt der Wirt. Doch erst nach einem Jagdausflug nach Niederösterreich sei die Entscheidung gereift, selber in eine Brauanlage zu investieren. Denn dort kehrte die Jagdgesellschaft in einem Braugasthof ein, der – wie sich herausstellte – von einem weitschichtigen Verwandten von Alexander Sengstbratl betrieben wurde. Der Groß-Groß-Cousin führte ihn in die Kunst des Brauens ein, woraufhin 2005 die Kleinbrauerei in Betrieb genommen wurde.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

Jede Woche wird gebraut

Heute wird jede Woche frisch eingemaischt, zwei Sorten sind im Gasthaus Sengstbratl permanent angeschlagen: Das 4sam-Bräu, ein helles Bier, und das Mühlviertler Weizen. Je nach Saison werden auch immer wieder spezielle Sorten wie Honigbier oder Hollerblütenbier hergestellt. Bei den Gästen seien die Biere sehr beliebt, viele würden auch zu Führungen und Verkostungen kommen, erzählt das Wirts-Ehepaar. Abgerundet wird das Angebot mit Flaschenbieren aus allen Regionen der BierWeltRegion Mühlviertel. Hier ist man Mitglied seit der ersten Stunde und freut sich über die Unterstützung: „Wir bekommen zum Beispiel die Hefe von der Brauerei Freistadt. Dass Zusammenarbeit befruchtet, sieht man, wenn man sich die Vielfalt der Mühlviertler Biere ansieht.“

Selber hergestellte oder direkt aus der Region stammende Produkte spielen sowohl bei Getränken als auch auf der Speisekarte eine große Rolle. Dank der hauseigenen Metzgerei landen viele Gustostücke in der Pfanne, die unter anderem mit dem selber produzierten Honig verfeinert werden. Denn seit heuer hat Alexander Sengstbratl auch einige Bienenstöcke im Garten stehen.

Ebenso verschieden wie die kulinarischen Angebote sind die Gäste, die Alexander und Adelheid begrüßen dürfen: „Wir haben unseren Stammtisch, die Leute kommen zum Frühschoppen oder essen á la carte. In unserem Saal finden viele Veranstaltungen statt und auch Tagesgäste wie Reiter, Motorradfahrer oder Mountainbiker, die das vielfältige Freizeitangebot in der Region nutzen, kommen gerne zu uns“, schildern die Wirtsleute.

Ausspannen in der Natur

Die idyllische Hügellandschaft des östlichen Mühlviertels lockt aber nicht nur die Gäste an. Adelheid und Alexander Sengsbratl sind in ihrer Freizeit selber oft in der Natur: Als passionierte Golfer gerne am Platz in St. Oswald oder wenn sie mit ihrem Hund das wunderschöne Panorama vom Kranzberg oder vom Burgstall genießen.

 

Zur Übersicht aller Geschichten

 

Gasthof Sengstbratl

Alexander und Adelheid Sengstbratl
Markt 13
4372 St. Georgen am Walde

+43 7954 2203
sengst@bratl.at
www.bratl.at

Öffnungszeiten
Montag 7:30 - 13:30 Uhr
Dienstag Ruhetag
Mittwoch bis Samstag 7:30 - 13:30 und 16:00 - 24:00 Uhr
Sonntag 8.30 - 22:00 Uhr

Mehr zum Gasthaus Sengstbratl!

Eingang Sengstbratl
Sankt Georgen am Walde

Gasthof und Brauerei Sengstbratl

Gasthof - Brauerei - Sterzhütte Seit über 100 Jahren ist der Braugasthof Sengstbratl im Besitz der Familie Sengstbratl und seit 1993 führen wir, Heidi und Alexander Sengstbratl, den Betrieb. Der Chef des Hauses stellt bis zu 30 Biersorten her,...

mehr dazu
Eingang
Sankt Georgen am Walde

Gasthof Sengstbratl


Gasthof
ab € 35,00
zur Unterkunft
Gasthausbrauerei Sengstbratl
Sankt Georgen am Walde

Braugasthof "Sengstbratl"

Gasthausbrauerei Sengstbratl Der Chef des Hauses stellt bis zu 30 Biersorten her, wobei immer 3 verschiedene zur Ausschank gelangen. Mit viel Liebe zum Gerstensaft entsteht hier ein naturtrübes Bier das keinen Vergleich scheuen muss. Im "Braustüberl"...

mehr dazu