Das Bild zeigt zwei Personen, die von einem Hopfenfeld stehen.

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, den Newsletter der Mühlviertel Marken GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Adresse, Telefon, Anfrage) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von der Mühlviertel Marken GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

In der Stiftsbrauerei Schlägl verbinden sich Tradition und Moderne

Überzeugung für das Produkt, unnachgiebiger Elan und Begeisterung für ihren Beruf: all das wird spürbar, wenn Elfriede Haindl über ihre Aufgaben in der Stiftsbrauerei Schlägl spricht. Und diese sind vielfältig für die 55-jährige Betriebs- und Marketingleiterin.

Elfriede Haindl begrüßte ihre Mitarbeiter mit Handschlag, zumeist findet sie auch Zeit für eine kurze Unterhaltung. „Ich bin sehr kommunikativ und der Kontakt mit Menschen ist mir wichtig“, sagt sie über sich selber. Auf dem Weg durch den Betrieb merkt man, dass Elfriede Haindl ihren Job keineswegs nur vom Schreibtisch aus erledigt. Sie kennt nicht nur ihre Mitarbeiter, sondern auch jeden Quadratmeter der Brauerei. Und sie kennt das Bier, das hier mit größter Sorgfalt gebraut wird.

Das sei nicht immer so gewesen, erzählt die Ulrichsbergerin. Als sie vor 28 Jahren von Linz zurück ins Mühlviertel kam, um ihre Stelle als Chefsekretärin im Stift anzutreten, habe sie den Wein dem Bier vorgezogen: „Damals musste man sich als Frau ja fast schämen, wenn man Bier getrunken hat.“ Das habe sich zum Glück geändert. „Das Image von Bier hat sich sehr zum Positiven gewandelt“, sagt Haindl. Und auch sie selbst hat das Bier im Lauf der Jahre liebgewonnen.

Ihr Faible für gutes Bier hat sich so weit entwickelt, dass Elfriede Haindl heute sogar bei neuen Produkten ein gewichtiges Wort mitredet. Und das nicht nur in puncto Marketing, sondern auch beim Geschmack: „Ich habe einen ganz guten Geschmackssinn und beim Verkosten neuer Sorten mit dem Braumeister findet ein reger Austausch statt.“

Geschmacksvielfalt mit vielen Sorten

Ein Gedankenaustausch, den Reinhard Bayer (50) gerne annimmt. Der bei Doemens in München ausgebildete Braumeister ist nicht nur für den Geschmack der neun ständig gebrauten Sorten – vom klassischen „Urquell“ über den „Malzkönig“ bis hin zum „Bio-Roggen“ – verantwortlich. Im kleinen Sudhaus, auch „Spielwiese“ genannt, werden jedes Jahr neue Sorten kreiert, die dann in limitierten Mengen gebraut werden. Diese sind dann nicht nur im Shop erhältlich, sondern können auch bei Führungen verkostet werden. „Es kommen nicht nur viele Gäste aus den umliegenden Hotels, manche Gruppen verbinden auch einen Ausflug in den Böhmerwald mit einer Brauereiführung“, sagt Reinhard Bayer. Bis zur Landesgartenschau, die im Mai 2019 im Stift Schlägl beginnt, will man einen Teil der Brauerei sogar permanent für Besucher zugänglich machen. Damit wird die Stiftsbrauerei Schlägl zu einem prominenten Schaufenster der BierWeltRegion Mühlviertel.


Wertvolle Produkte

Eine große Bedeutung in der Brauerei haben jene Werte, die man im Stift Schlägl seit 800 Jahren lebt. „Unsere Produkte entstehen mit Sorgfalt und Achtsamkeit gegenüber den Menschen, den Rohstoffen aus der Region und der Natur“, erläutert Elfriede Haindl. Zu diesem Verständnis von Traditionsbewusstsein und Beständigkeit kommt aber auch der mutige Blick in die Zukunft. Das zeigt die aktuelle Investition in den Umbau und die Verbesserung der Lagerkapazitäten. „Bei uns verbinden sich Tradition und Moderne. Wir gehen aktiv in die Zukunft, aber mit der gleichen Bodenständigkeit und derselben Kultur wie seit hunderten Jahren“, resümiert Elfriede Haindl. 

 

Zur Übersicht aller Geschichten

 

Stiftsbrauerei Schlägl

Schlägl 1
4160 Aigen-Schlägl

+43 7281 88 01-254
office@stiftsbrauerei-schlaegl.at
www.stiftsbrauerei-schlaegl.at

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag: 7:00 - 12:00 Uhr,
13:00 - 16:30 Uhr
Freitag: 7:00 - 12:00 Uhr, 13:00 - 14:30 Uhr 

Führungen:
Montag - Samstag nach Anmeldung ab 8 Personen

Mehr zur Stiftsbrauerei Schlägl

Sudhaus Stiftsbrauerei
Aigen-Schlägl

Stiftsbrauerei Schlägl + Brau Pavillon

Die Brauerei mit allen Sinnen erleben Erfahren Sie mehr über die Brauerei Schlägl und seine über 400jährige Brautradition! Entdecken Sie das Geheimnis des einzigartigen Schlägler Geschmacks und tauchen Sie im Brau Pavillon in die multimediale Welt...

mehr dazu
Küchenchef
Aigen-Schlägl

Stiftskeller Stift Schlägl

Einkehr im Stiftskeller: Genuss für Leib und Seele! Das einzigartige, originelle Ambiente des Stiftskellers garantiert Ihnen Gemütlichkeit und Gaumenfreuden. Seit 14. Februar 18 rauchen bei uns nur mehr die Töpfe - unsere Lokal ist rauchfrei! Ein...

mehr dazu
Stift im Winter
Aigen-Schlägl

Prämonstratenser Chorherrenstift Schlägl

Prämonstratenser-Chorherrenstift Schlägl - Das Juwel im Mühlviertel!Wir feiern heuer 800 Jahre Prämonstratenser Chorherrenstift Schlägl! (1218-2018) - Das Jubiläumsjahr beginnen wir bewusst am 30. September 2018 (dem Todestag des Gründers – Kalhoch...

mehr dazu
Seminarzentrum Stift Schlägl
Aigen-Schlägl

Seminarzentrum Stift Schlägl

Ein besonderer Ort für besondere Seminare Unsere Räumlichkeiten machen jedes Seminar zu einem besonderen Erlebnis. Sie erzählen von der faszinierenden Geschichte des Stiftes, dessen Wurzeln bis ins 13. Jahrhundert zurückreichen. Genauso wichtig wie...

mehr dazu