Das Bild zeigt die grüne Mühlviertler Hügellandschaft.

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2 Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, den Newsletter der Mühlviertel Marken GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Adresse, Telefon, Anfrage) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von der Mühlviertel Marken GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

/ In der Weite des Granithochlandes

In der Weite des Granithochlandes

Das Mühlviertel ist eine Region mit starkem Charakter

Dieses Land ist aus Granit gebaut und über Jahrmillionen von Wind, Wetter und Wasser abgeschliffen. Das Mühlviertel zwischen der Donau im Süden und dem Böhmerwald im Norden ist ein Land mit starkem Charakter. Seine Hügel öffnen den Blick in eine ungeahnte Weite. Gleichzeitig schwingt es sich in Höhen jenseits der 1.000 Meter. Das raue Land prägt die Menschen, ihr Leben, ihre Traditionen. Und es macht die Hügel und Täler zu einem herausfordernden Sportrevier.

Das Mühlviertel zwang seine Bewohner seit jeher, in die Zukunft zu blicken. Sei es die Pferdeeisenbahn von Linz nach Budweis, oder der Schwarzenbergische Schwemmkanal. Findig rangen die Menschen dem Granit den Fortschritt ab. Dass dieser nur aus den tiefen Wurzeln der Tradition wächst, weiß man im Mühlviertel bis heute. Altes Handwerk ist hier lebendig und genieße Wertschätzung. Die Weberei ist hier genauso zuhause wie die Technik des Blaudrucks auf Textilien. Die Kunst des Bierbrauens treiben die Mühlviertler auf die Spitze. Keine Frage, dass sie sich exzellent darauf verstehen, den Geschmack der Region in feinsten Essenzen zu konzentrieren. In den Mühlviertler Kräutern, im goldenen Leinöl, im herben Bier liegen jene Aromen, die das granitene Land ausmachen.

Keine Frage, dieser Landstrich hat es in sich und er animiert zur Bewegung. Radfahrer und Mountainbiker, Reiter und Wanderer - sie alle investieren die Kraft ihres Körpers um zu erfahren, wie das Hochland geformt ist. Sie wollen spüren, was das Land ausmacht. Dieses Nehmen vergilt das Mühlviertel mit einem Vielfachen an Geben: Es ist eine kraftvolle Region, die dem Alltag sein rasantes Tempo nimmt. An seine Stelle setzt das Mühlviertel das Gefühl und den Anblick Weite und lädt damit den inneren Akku wieder auf. Wo Österreich, Deutschland und Tschechien aneinander grenzen, ist man eben auch in Sachen Entschleunigung schon einen Schritt weiter in der Zukunft.

Finden Sie Ihr Sommerangebot

Zu den Angeboten