Das Bild zeigt die grüne Mühlviertler Hügellandschaft.

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, den Newsletter der Mühlviertel Marken GmbH an meine E-Mail-Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Adresse, Telefon, Anfrage) bis auf Widerruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von der Mühlviertel Marken GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Aus der Ruhe fließt die Kraft

An den Kraftplätzen in den Hügeln des Mühlviertels pulsiert die Energie

Woher das Mühlviertel seine Kraft und Energie schöpft? Sie kommt aus der Tiefe sagen die Einen, von dort, wo seit Millionen Jahren der Granit schlummert. Sie liegt im Charakter der Landschaft, behaupten Andere. Und je weiter sich das Hochland aufschwingt, umso mehr wird sie spürbar. Sie schwingt in der Luft behaupten Kenner. Sie „fließt“ zwischen den Bäumen mystischer Wälder, die ihre Wurzeln an moosbewachsene Felsbrocken klammern.

Sie alle sind sich aber in einem Punkt einig: Das Mühlviertel ist eine Region der Kraftplätze. Für deren Puls haben manche Menschen ein sehr feines Sensorium. Und so ist es kein Wunder, dass manche dieser nahezu magischen Orte seit vielen Generationen bekannt sind.

Diese Orte massiven Energieflusses können verschiedene Gesichter haben. Einmal ist es eine Formation aus rund geschliffenen Granitfindlingen. Wie von Geisterhand übereinander getürmt sind sie von geheimnisvollen Geschichten umrankt. War es vielleicht doch ein Riese, der hier bloß seine Murmel verloren hat? Ein anderes Mal strömt die Kraft aus einem Flusslauf, der sich in den Untergrund gegraben hat. Die verändernde Macht des Wassers ist langsam. Doch ist sie jene Form der Energie, die unsere Umgebung gestaltet hat und nach wie vor stetig umbaut.

Ein entlegener Platz mitten im Wald, der magische Stille verströmt. Ein uralter Kultort, an dem ein Kirchlein steht. Ein Aussichtspunkt, der das Herz für die beflügelnde Wucht der Weite öffnet. All diese Orte sind wie Poren, an denen eine scheinbar verborgene Energiequelle an die Oberfläche dringt. Die wahre Kraft des Mühlviertels liegt aber darin, uns vom Tempo des Alltags auf eine natürliche Geschwindigkeit zu bremsen. Denn nur so werden wir aufnahmefähig für die Ruhe, die in den Hügeln des Hochlandes wohnt. Und das wäre dann eigentlich auch schon die Lösung des Rätsels. Denn wie wir wissen: In der Ruhe liegt die Kraft.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Kraftplätze im Mühlviertel

Zu den Kraftplätzen